16. Mai 2019

Jahreshauptversammlung der GWG mit über 100 Mitgliedsunternehmen auf neuem Höchststand

Grünberg.  Bei der sehr gut besuchten Jahreshauptversammlung der Grünberger Werbegemeinschaft (GWG) im Seminarhotel Jacobsberg am 15.05.19 blickte der Vorstand auf ein erfolgreiches Jahr 2018 zurück. Mit 102 Mitgliedern habe man einen neuen Höchststand erreicht. Auch wurden die geplanten, sowie sich neu ergebende Projekte der GWG im letzten Jahr erfolgreich umgesetzt. Vor allem das Magazin „Willkommen in Grünberg“, welches 2018 wieder zweimal weit über die Grenzen von Grünberg hinaus an alle Haushalte verteilt wurde, genießt bei den Mitgliedern und den Lesern einen hohen Stellenwert, so Präsidiumsmitglied Bernd Messerschmidt bei seinem Rückblick. Für 2019 sind wieder 2 neue Magazine geplant. Sehr zufrieden zeigte sich der Vorstand auch mit der Informationsvermittlung in Form von regelmäßigen Mitgliederinformationen sowie der aktiven Öffentlichkeitsarbeit im vergangenen Jahr.

Grünberger Veranstaltungen ziehen viele Besucher an

Über die gut besuchten Veranstaltungen wie das jährlich stattfindende Altstadtfest mit Himmelfahrtsmarkt, verkaufsoffene Sonntage und den Grünberger Weihnachtsmarkt, welcher in 2018 leider dem Regen erlag sowie über den erfolgreichen Grünberger Weihnachtsrundgang mit Weihnachtswette berichtete Präsidiumsmitglied Patrick Müller. Das Entzünden der neuen Diebsturmbeleuchtung Ende November 2018 wurde ebenfalls zu einem Event gestaltet und von über 200 begeisterten Besuchern sehr positiv aufgenommen. Aufgrund des großen Erfolgs wird das Entzünden der Diebsturmbeleuchtung nun jedes Jahr im Rahmen eines Festes gefeiert. Dieses Jahr wird es am 26. November stattfinden.

Im späteren Verlauf stellten Patrick Müller und der neue Marktmeister von Grünberg, Volker Müller, die Planung für das Altstadtfest am 30. Mai und den Himmelfahrtsmarkt am 1. und 2. Juni 2019 mit verkaufsoffenen Sonntag vor. Unternehmen, Vereine oder andere Gruppen, die gern mit einer Mannschaft am Soccer-Turnier (mit mindestens 5 Personen) auf dem Marktplatz am Samstag, den 01.06.19 teilnehmen möchten, können sich dazu noch unter „vorsitzender@gwg-gruenberg.de“ anmelden. Der nächste verkaufsoffene Sonntag wird am 6. Oktober 2019 und der Weihnachtsmarkt vom 6. bis 8. Dezember 2019 stattfinden.

Spendenaktion brachte 13.200 Euro für langzeiterkrankte und krebskranke Kinder

Im August 2018 wurden in 27 stark frequentierten Grünberger Einzelhandelsgeschäften und anderen Unternehmen blaue Spendensparschweine aufgestellt, in die die Grünberger Bürgerinnen und Bürger sowie Grünberger Besucher Geldspenden einwerfen konnten. Gemeinsam mit einigen größeren Spenden von Grünberger Unternehmen konnten 13.200 Euro im Rahmen des Benefiz Radtour „Menschen für Kinder“ am 8.September 2018 auf der Bühne des Hauptsponsors, Firma Bender, für Langzeitkranke und krebskranke Kinder übergeben werden.

Finanzen sind tadellos geführt

Für den verhinderten Finanzverwalter Tobias Zipf stellte Frank Ide den Finanzbericht 2018 vor. Die Kassenprüfer Florian Halbich und Peiman Sharif-Pour bestätigten eine tadellose Buchführung und entlasteten den Vorstand der GWG für das letzte Jahr. Als neuer Kassenprüfer für Florian Halbich, der turnusmäßig nach 2 Jahren sein Amt niederlegen muss, wurde Adrian Horst gewählt.

GWG Gutscheine werden in 56 Geschäften/Unternehmen angenommen

Im Rahmen des Finanzberichtes stellte Frank Ide heraus, dass in 2018 mit den Grünberger Einkaufsgutscheinen ein Umsatz von 36.218 Euro erzielt wurde, welches die zweithöchste Summe seit Bestehen der GWG ist. Ein klares Zeichen dafür, dass die Gutscheine, welche in 56 Geschäften und Unternehmen eingelöst werden, sehr gerne als Präsent verschenkt werden.

Interessanter Gastvortrag zum Thema „Management früher und heute“

Zum Abschluss der Jahreshauptversammlung hielt Boris Kimes von „Kimes Communication und Health“ einen interessanten Vortrag über die Geschichte des Managements, die Entwicklung von Managementmodellen sowie die Auswirkung von Führungskultur auf die erfolgreiche Rekrutierung von Mitarbeitern.